Geprüfter Industriemeister, Fachrichtung Metall (IHK) – berufsbegleitend

Seminar-Nr.: 121

Lehrgangsziel: angehende “Geprüfte Industriemeister” in der Fachrichtung Metall richten Maschinen ein, halten diese in stand und spielen eine tragende Rolle in der Verbesserung der Betriebsmittel. Weiterhin planen sie Betriebsabläufe, wirken in der Qualitätskontrolle mit und überwachen die Kostenentwicklung eines Betriebes. Lehrgangsinhalte: Berufs- und arbeitspädagogischer Teil: -Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen -Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken -Ausbildung durchführen -Ausbildung abschließen Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen: -Rechtsbewusstes Handeln -Betriebswirtschaftliches Handeln -Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung -Zusammenarbeit im Betrieb -Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten Handlungsspezifische Qualifikationen: Technik: -Betriebstechnik -Fertigungstechnik -Montagetechnik Organisation: -Betriebliches Kostenwesen -Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme -Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz Führung und Personal: -Personalführung -Personalentwicklung -Qualitätsmanagement -Vorbereitung auf das Fachgespräch Dieser Kurs bereitet Sie auf einen IHK-Abschluss vor, der im DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) gemeinsam mit einem akademischen Bachelor dem Kompetenz-Niveau 6 zugeordnet wird.  

SEMINARGEBÜHREN

5.900,00

TRAINER*IN

diverse Dozenten

SONSTIGES

Der Lehrgang wird berufsbegleitend durchgeführt. Die Unterrichtszeiten sind freitags von 16.00 – 21.00 Uhr und samstags von 08.00 – 15.00 Uhr.

 

KATEGORIE

Lehrgänge mit IHK-Abschluss

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

09.06.2023 - 07.11.2025
08:00 - 15:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 04063784350
E-Mail: seminare@t-a-nord.de