Sicherheitsbeauftragte (SiBe) – gemäß der Anforderungen §22 des Sozialgesetzbuches VII und §20 DGUV V1 – Onlineseminar

Seminar-Nr.: 236

Seminarziel: Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern müssen einen Sicherheitsbeauftragten bestellen, der die Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften überwacht und somit die Unfall- und Gesundheitsgefahren reduzieren soll. Dieser muss eine fachliche und örtliche Nähe haben und unterstützt die Fachkraft für Arbeitssicherheit. Sicherheitsbeauftragte erkennen Gefahren und leiten Kollegen im richtigen Nutzen von Schutzausrüstung und Sicherheitseinrichtungen in der Praxis an. Auch in kleineren Betrieben können Sicherheitsbeauftragte sinnvoll sein In dem Seminar werden die rechtlichen und praktischen Grundlagen vermittelt, damit Sicherheitsbeauftragte, ihre umfangreichen Aufgaben wahrnehmen und bei der Vermeidung von Arbeitsunfällen sowie Haftungs- und Sicherheitsproblemen unterstützen können.
Seminarinhalte:
  • Die Rolle im Betrieb
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten
  • Gefahrenquellen & Unfälle
  • Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Sicherheitsunterweisungen
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Erste Hilfe im Betrieb
  • Betrieblicher Brandschutz
  • Verkehrssicherheit

SEMINARGEBÜHREN

€ 583,10 (inkl MwSt.)

TRAINER*IN

keine Angabe

SONSTIGES

Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt. Sie benötigen hierfür einen Rechner/Laptop mit einer Kamera und einem Mikrofon sowie eine stabile Internetverbindung.

 

KATEGORIE

Arbeits- und Gesundheitsschutz

TRAININGSART

Online-Training

DAUER & UHRZEIT

03.04.2023 - 06.04.2023
09:00 - 12:15

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 04063784350
E-Mail: seminare@t-a-nord.de