Sicherheitsbeauftragter (SiBe) – gemäß der Anforderungen §22 des Sozialgesetzbuches VII und §20 DGUV V1

Keine weiteren Angaben
Seminar-Nr.: 15919

Seminarziel: Unternehmen mit regelmäßig mehr als 20 Mitarbeitern müssen einen Sicherheitsbeauftragten bestellen, der die Einhaltung der Arbeitssicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften überwachen und vor Unfall- und Gesundheitsgefahren waren soll. Darüber hinaus soll er sich von dem Vorhandensein und der ordnungsgemäßen Benutzung der vorgeschriebenen Schutzeinrichtungen und persönlichen Schutzausrüstungen überzeugen. In dem zweitägigen Seminar werden die Grundlagen vermittelt, damit der Sicherheitsbeauftragte, seine umfangreichen Aufgaben wahrnehmen und die Geschäftsführung bei der Vermeidung von Arbeitsunfällen sowie Haftungs- und Sicherheitsproblemen unterstützen kann. Seminarinhalte: ·        Die Rolle im Betrieb ·        Rechtliche Grundlagen ·        Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten ·        Gefahrenquellen & Unfälle ·        Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Sicherheitsunterweisungen ·        Persönliche Schutzausrüstung ·        Erste Hilfe im Betrieb ·        Betrieblicher Brandschutz ·        Verkehrssicherheit  

SEMINARGEBÜHREN

€ 666,40 (inkl. MwSt.)

TRAINER*IN

Keine weiteren Angaben

SONSTIGES

Keine weiteren Angaben

 

KATEGORIE

Arbeits- und Gesundheitsschutz

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

13.03.2023 - 14.03.2023
08:00 - 15:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 040 63 78 43 50
E-Mail: seminare@t-a-nord.de