Staatlich geprüfter Techniker, Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Hochbau

Keine weiteren Angaben
Seminar-Nr.: 15999

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachschule für Technik sind:

  • der Realschulabschluss
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf sowie der Abschluss der Berufsschule und eine für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem nichttechnischen Beruf sowie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens fünf Jahren
Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben ausreichend deutsche Sprachkenntnisse nachzuweisen. Erforderlichenfalls überprüft diese die Schule. Der Abschluss als „Staatlich geprüfter Techniker“ ist nach dem Deutschen Qualifizierungsrahmen (DQR) der Niveaustufe 6 zugeordnet! Dieser Stufe sind ebenfalls Meister, Fachwirte und der Bachelor zugeordnet.   Bauanträge, Ausschreibungen und Kalkulationen erstellen; Bauleistungen vorbereiten, ausführen und abrechnen In dieser Fachrichtung bereiten wir Sie darauf vor, als mittlere Führungskraft im Hochbau zu arbeiten. Dazu gehört es,
  • bautechnische Aufgaben zu lösen
  • Bauteile konstruktiv zu erarbeiten
  • Bauobjekte zur erfolgreichen Fertigstellung zu führen
  • Aufgaben eines Bauleiters zu übernehmen
  • mit Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen umzugehen und sie zu koordinieren
Als Bautechniker können Sie sowohl bei Architekten, Bauingenieuren, Bauunternehmern und Baugesellschaften als auch bei Behörden arbeiten. Um die vielfältigen Aufgaben lösen zu können, benötigen Sie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen sowie Kenntnisse der Bauphysik und Fertigkeiten in der Erstellung von Bauzeichnungen und Konstruktionsdetails. Zudem müssen Sie Bescheid wissen über Gewinnung, Beschaffenheit und Eigenschaften von Baustoffen sowie Funktion und Beanspruchungsgrenzen von Konstruktionsteilen und deren zweckmäßige Verwendung.

SEMINARGEBÜHREN

€ 7.510,00, zzgl. € 500 Lehr- und Lernmaterial

TRAINER*IN

Keine weiteren Angaben

SONSTIGES

Während der 4-jährigen Ausbildung in Teilzeitform sind die Unterrichtszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr und alle 14 Tage Samstag 08:00 Uhr bis 13:15 Uhr Die Ausbildung umfasst mindestens 2.400 Unterrichtsstunden. In ergänzenden Seminaren können die Techniker weitere Zusatzqualifikationen erwerben. Im Rahmen der Technikerausbildung wird darüber hinaus die Fachhochschulreife erworben.

 

KATEGORIE

Technik und Programmierung

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

02.10.2023 - 30.09.2027
00:00 - 00:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 040 63 78 43 50
E-Mail: seminare@t-a-nord.de