Das RZZ Nord startet neue Community of Practice (CoP) zum Thema Künstliche Intelligenz

Ab sofort nimmt die neugegründete Community of Practice (CoP) des RZZ Nord offiziell ihre Arbeit auf.
Sie wird in den nächsten Monaten Wissensträger*innen in den Unternehmen, Experten aus der Forschung, Lernexperten, politische Institutionen und weitere Initiativen, die sich mit dem Strukturwandel beschäftigen, zusammenführen und dabei unterstützen, gemeinsam ein lernendes Netzwerk zum Thema Künstliche Intelligenz zu bilden.

Community learning und KI
Die neugegründete CoP fördert durch bedarfsgesteuerte Vernetzung sowie den fachlichen Austausch der Beteiligten den Wissensaufbau für die vertretenen KMU und ihrer Belegschaft. Damit folgt sie dem zentralen Anliegen aller Beteiligten des RZZ Nord, tragfähige Strukturen und Netzwerke aufzubauen, mittels derer sich Unternehmen und Beschäftigte in Norddeutschland weiteentwickeln können.

Nachhaltige Befähigung
Durch die CoP wird eine kontinuierliche Begleitung von Unternehmen, besonders im Anschluss an Beratungen, etabliert. Innerhalb der CoP werden themenbasierte Arbeitsgruppen anhand der Bedarfe der KMU gegründet und kundenzentriert vom RZZ Nord begleitet.

Überregionaler Austausch
Die CoP spiegelt die effektive Projektstruktur von Sozialpartnern und KI-Partner wider, indem sie konzeptionell und institutionell vom Artificial Intelligence Center Hamburg e. V. (ARIC), Arbeit und Leben Niedersachsen e.V. sowie der Nordbildung gGmbH betreut wird. Durch die überregionale Funktion trägt die CoP grundlegend zu einem länderübergreifenden Austausch innerhalb des RZZ Nord bei.

Ihre Ansprechpartner*innen zur CoP: Marco Swyter und Laura Tönnsen

swyter@nordbildung.de / +49 162 1743408
toennsen@nordbildung.de / +49 174 249 62 40

Weitere Informationen rund um das Regionale Zukunftszentrum Nord: KI finden Sie auch auf unserer Website: www.zukunftszentrumnord.de

Einladung zur Fachveranstaltung RZZ Nord: KI-Impulse

In dieser eineinhalbstündigen digitalen Fachveranstaltung RZZ Nord: KI-Impulse im Rahmen des Regionalen Zukunftszentrums Nord: KI (RZZ Nord). dreht sich alles um den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der unternehmerischen Praxis.

Wann?
27.10.2021 von 14:00 – 15:30 Uhr

Wo?
Online über Zoom

Lernen Sie anhand zweier Anwendungsfälle, wie KI heute schon in den Bereichen Logistik und Rechnungswesen unterstützen kann. Erwarten dürfen Sie Experteninput von Gründer & Geschäftsführer Nicolas Hoyer von der LUVIS AI GmbH und von CEO & Co-Founder Alexander Rühle von zapliance sowie eine anschließende vertiefende Diskussion und Erfahrungsaustausche.

  1. Anwendungsfall – Logistik:
    Nicolas Hoyer, LUVIS AI: KI-gestützte Auslastungsoptimierung Durch die Auswertung von Fotos von LKW-Ladungen während des Transportes, kann mit Hilfe der KI von LUVIS AI die Ladungs-Auslastung in Echtzeit ermittelt werden.
  2. Anwendungsfall – Rechnungswesen:
    Alexander Rühle, zapliance: KI-gestütztes Screening von Rechnungen Thema des Vortrags ist die Analyse ausgewählter Buchungskreise (SAP) und die Erkennung doppelt erfasster Rechnungen mittels einer hinzulernenden KI.


Der KI-Impuls wird gemeinsam veranstaltet vom Artificial Intelligence Center Hamburg (ARIC) e.V., Arbeit und Leben Hamburg e.V., Bildungswerk der Wirtschaft für Hamburg und Schleswig-Holstein e.V. und der Nordbildung gGmbH.

Melden Sie sich über den folgenden Link für die Veranstaltung an.
Wählen Sie hier bitte „Neu-Anmeldung“. Sie müssen keinen Account erstellen, sondern nur Ihre Daten eingeben.

Leiten Sie die Einladung gerne hausintern auch an Interessierte weiter.
Die Zoom-Zugangsdaten erhalten Sie mit der Anmeldung über das Portal.
Bei Fragen zur Anmeldung über das Portal oder zur Bedienung von Zoom melden Sie sich gerne bei Frau Tanja Blinkmann: 040/6378 – 4239 oder unter blinkmann@nordmetall.de

Weitere Informationen rund um das Regionale Zukunftszentrum Nord: KI finden Sie auch auf unserer Website: www.zukunftszentrumnord.de

Playbizz – das bundesweite Unternehmensplanspiel für Azubis

Online-Planspiel statt des herkömmlichen Lehrbuches:
Lassen Sie Ihre Auszubildenden wirtschaftliche Zusammenhänge lernen, indem sie Verantwortung übernehmen und selbst ein Unternehmen steuern.

Playbizz bietet Ihren Auszubildenden die Möglichkeit, als „Manager“ ein (Planspiel-)Unternehmen zu führen und sich dabei spielerisch und praxisnah mit den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre auseinanderzusetzen.
Mittels einer Marktsimulation werden die Auszubildenden zur Führungskraft auf Zeit und wie in einem „richtigen“ Unternehmen sind dabei in den betrieblichen Funktionsbereichen Beschaffung, Produktion und Vertrieb sowie Personal- und Finanzwesen Planungen vorzunehmen und Entscheidungen zu treffen.

Ihre Auszubildenden erwerben wichtige Schlüsselqualifikationen. 
Sie lernen,

  • wie sie sich selbst organisieren
  • analytisch zu denken
  • wie strukturiertes Arbeiten funktioniert
  • erfolgreich im Team zu arbeiten

Sie entwickeln und festigen Grundfertigkeiten wie Lese-, Rechen- und Medienkompetenz

  • logisches Denken
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

Im Wettbewerb mit Teams anderer Unternehmen wächst Ihr Azubi-Team zusammen.

Optimale Teamgröße: 3-5 Azubis
Kosten pro Team: EUR 360,-

Ausführliche Informationen finden Sie auf der Seite www.playbizz.de
Bei Fragen zum Inhalt und Ablauf stehen Ihnen die regionalen Spielleiter unserer Bildungswerk-Partner ­– Partner der Nordbildung, dem Bildungsverbund der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie – telefonisch oder per Email zur Verfügung.
Die Kontaktdaten finden Sie hier

Bitte melden Sie Ihre Azubis-Teams online bis zum 22.10.2021 an.
Zur Anmeldung geht es hier

Neue, zertifizierte Weiterbildung zum Digi-PRO

Digital erfolgreich mit den eigenen Leuten.

Die Technische Akademie Nord hat ein neues Weiterbildungsangebot zur Digitalisierungsfachkraft bzw. Digitalisierungsspezialist/in.
Die Zukunft ist digital – und die Arbeit auch. Das Ausbildungspersonal ist zunehmend gefordert, eigene Prozesse an die digitalen Veränderungen anzupassen. Die Technische Akademie macht Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Herausforderungen der Digitalisierung fit. Sie hat ein neues Weiterbildungsformat Digi-PRO für Sie getestet und zertifiziert. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden darin gestärkt, die eigenen Arbeitsanforderungen an die des digitalen Wandels anzupassen. Sie erhalten dazu konkrete Methoden an die Hand, mit denen Sie den digitalen Wandel individuell in Ihrem Unternehmen voranbringen. So bleiben Sie auch in Zukunft wettbewerbsfähig.
Die Weiterbildung ist modular aufgebaut und alle Module sind einzeln buchbar.

Die Module:

  • Digitales Arbeiten: Digitalisierungsbedarfe erkennen und digitales Wissensmanagement einsetzen.
  • Agiles Arbeiten: Lean- und Change-Management in Theorie und Praxis durch agile Arbeitsmethoden.
  • Spezialwissen Digitalisierung: Additive Fertigung (3D-Druck) und Virtual Reality: Grundlagen, Funktionsweisen und Anwendung.
  • Mindset: Digitaler und sozialer Wandel – was bedeuten Teamarbeit 4.0, Resilienz und Generations-unterschiede im Arbeitsalltag?

Der Umfang pro Modul beträgt 120 Stunden in Vollzeit. Nach erfolgreicher Teilnahme an 3 bzw. 4 der Module erfolgt die Zertifizierung als Digitalisierungsfachkraft bzw. Digitalisierungsspezialist/in.
Diverse Fördermöglichkeiten sind anwendbar für Arbeitgeber und Arbeitsuchende (QCG, Weiterbildungsbonus PRO/SH, Bildungsgutschein).

Ab Juni 2021 sind die Module buchbar. Der Start ist für August/September 2021 geplant.

Technische Akademie Nord | Kiel | Hamburg | Rostock | www.t-a-nord.de
Beratung und Informationen: Inke Reschauer | 040 63 78 43-50 | seminare@t-a-nord.de
Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier

 

 

CORONA, MOBILES ARBEITEN und LERNEN AUF DISTANZ

Aufgrund der aktuellen „Corona-Situation“ mussten die Partner des Bildungsverbundes Nordbildung gGmbH leider viele Präsenzangebote absagen. Dies geschah zum Schutze unserer Kunden, unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer Partnerinstitutionen. Doch in der Zwischenzeit sind wir weiterhin für Sie da! Und zwar persönlich und digital mit kurzen, prägnanten Weiterbildungseinheiten.

„Auf einen Blick“: Bildungsangebote für die dezentrale, digitale Zusammenarbeit

Nutzen Sie also gerne die Formate der Nordbildungs-Partner hinter dem o.g. Link und melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben.

Wir werden dieses Angebot ständig erweitern und Ihnen neue Bildungsformate zur Verfügung stellen. Unter anderem auch im digitalen Unternehmensnetzwerk. Schauen Sie also bald wieder vorbei.