Arbeitsrecht in Zeiten der Corona-Krise

Seminar-Nr.: VK_20

Auch und insbesondere im Arbeitsrecht erleben wir im Rahmen der Corona-Krise viele Probleme, mit denen Unternehmen konfrontiert werden. Was geschieht, wenn Quarantänemaßnahmen für den Betrieb angeordnet werden?
Besitzen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen Anspruch auf Arbeitsentgelt, wenn Betriebe aufgrund der Verordnungen der Landesregierung schließen müssen? Kann die Arbeitszeit (bis auf null) reduziert werden, wenn etwa aufgrund fehlender Aufträge oder Zulieferungen weniger bis keine Arbeit möglich ist?
Wie kann ein Unternehmen reagieren, wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wegen Schul- oder Kitaschließung ihre Kinder zu Hause betreuen müssen?  

Auf diese Probleme wurde bereits mit einigen Neuerungen, vor allem im Bereich der Kurzarbeit, reagiert. Dieses Thema – Kurzarbeit – wird in der ersten Hälfte des Seminars behandelt. Neben den Grundlagen – Voraussetzungen, Anzeige, Beantragung und Durchführung – werden die sogenannte Elternentschädigung und der Umgang mit Minijobbern thematisiert. Außerdem wird auf die Vorteile gegenüber dem Ausspruch betriebsbedingter Kündigungen in der aktuellen Krisensituation eingegangen.  

Für Unternehmen mit Mitarbeitenden in Risikogruppen oder mit Quarantänemaßnahmen sind nun – mehr denn je – die Möglichkeiten der Erbringung von Arbeitsleistungen durch die Mitarbeitenden von zu Hause aus interessant. Im zweiten Teil des Webinars werden daher die Möglichkeiten von Home-Office und Mobiler Arbeit erläutert und auf die jeweiligen Voraussetzungen und Besonderheiten eingegangen.

Ihr Nutzen

  • „How-to“ Kurzarbeit
  • Möglichkeiten der Krisenbewältigung im Bereich Arbeitsrecht
  • Mitarbeitende halten ohne dadurch finanzielle Nachteile zu erleiden

Kernthemen

  • Kurzarbeit
  • Eltern-Entschädigung
  • Betriebsbedingte Kündigungen (hier soll im Wesentlichen deutlich gemacht werden, dass in der jetzigen Lage von betriebsbedingten Kündigungen idR abgeraten werden und zu Kurzarbeit gegriffen werden sollte)
  • Home Office und Mobile Arbeit – Unterschiede, Voraussetzungen, Besonderheiten

SEMINARGEBÜHREN

110,00 € Videokonferenzgebühr, mind. 7 Teilnehmer/-innen. Zahlung über Paypal oder auf Rechnung bei Anmeldung bis 3 Tage vor Webinarbeginn. Sie erhalten nach Anmeldung eine Bestätigungsmail mit den Zahlungsinformationen und Zugangsdaten.

TRAINER*IN

Laura Klaffus

 

KATEGORIE

Führung und Kommunikation

TRAININGSART

DAUER & UHRZEIT

30.04.2020 - 30.04.2020
30.04.2020, 14:00 Uhr

ORT

VERANSTALTENDE

Bildungswerk der Wirtschaft gGmbH Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT



Telefon:
E-Mail: