Betriebsverfassungsrecht für Unternehmer und Personalverantwortliche mit Gerichtstag

Aufbau
Seminar-Nr.: I04a/2023

Informationspflichten

Die Unterrichtungspflichten des Arbeitgebers gegenüber dem Betriebsrat und Wirtschaftsausschuss im Überblick Pflichtverletzungen und ihre Folgen

Die Konsequenzen der Verletzung betriebsverfassungsrechtlicher Verpflichtungen durch Betriebsrat oder Arbeitgeber Beteiligung des Betriebsrats beim betrieblichen Umweltschutz Mitbestimmung des Betriebsrats in personellen Angelegenheiten




  • Anhörung bei Kündigungen nach § 102 BetrVG

  • Inhalt der Anhörung

  • die subjektive Determination

  • Anhörung in den ersten 6 Monaten

  • die Anforderungen bei personenbedingter, verhaltensbedingter und betriebsbedingter Kündigung

  • Widerspruch des Betriebsrats

  • Weiterbeschäftigung

  • Erweiterter Kündigungsschutz des § 15 KSchG

  • Zustimmungsersetzungsverfahren



Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten nach § 87 BetrVG




  • sog. Eil- und Notfälle

  • Rauchverbot, Radiohören, Alkoholverbot

  • Betriebsübliche Arbeitszeit, Überstunden

  • Kantine, Kindergarten, Darlehen, Mitarbeiterverkauf, Parkraum

  • Überwachung von Leistung, Verhalten der Arbeitnehmer

  • Telefondaten, Datenverarbeitung

  • betriebliche Lohngestaltung

  • Tariflohnerhöhungen, Zulagen, Spesen, Tantieme, Sondervergütung

  • Durchführung von Gruppenarbeit



Freiwillige Betriebsvereinbarungen § 88

Gegenstand und Nachwirkung



Einigungsstelle

Zuständigkeit



Gerichtstag LAG Kiel mit anschließender Besprechung


SEMINARGEBÜHREN

0,00€ zzgl. 0,00€ (19% MwSt)

TRAINER*IN

Göldner-Dahmke, Dr. Sabine

 

KATEGORIE

Arbeitsrecht

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

22.11.2023 - 24.11.2023
22.11.2023 09:00 - 18:00 Uhr
23.11.2023 08:00 - 16:00 Uhr
24.11.2023 08:00 - 14:00 Uhr

ORT

VERANSTALTENDE

Tannenfelde Bildungs- und Tagungszentrum

KONTAKT

Diebold, Sigrun

Telefon: 04873/18-19
E-Mail: seminare@tannenfelde.de