Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten -Grundmodul- (224)

Keine weiteren Angaben
Seminar-Nr.: 16040

Seminarziel: Die Inbetriebnahme und Instandhaltung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln ist nach § 3 Abs. 1 der BGV A3-Vorschrift nur von Elektrofachkräften oder unter deren Leitung und Aufsicht durchzuführen. Um diese eigenständig im Unternehmen durchführen zu dürfen, benötigen Sie eine entsprechende Ausbildung. Leitung und Aufsicht durch eine Elektrofachkraft sind alle Tätigkeiten, die erforderlich sind, damit Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln von Personen, die nicht die Kenntnisse und Erfahrungen einer Elektrofachkraft haben, sachgerecht und sicher durchgeführt werden können. Das Betreiben umfasst alle Tätigkeiten (Bedienen und Arbeiten) an und in elektrischen Anlagen sowie an und mit elektrischen Betriebsmitteln. Zum Instandhalten (siehe DIN 31051) gehören die Inspektion (Kontrolle), die Wartung und die Instandsetzung. In dem zweiwöchigen Lehrgang werden die notwendigen Grundlagen der Elektrotechnik in Theorie und Praxis nach BGG 944 vermittelt.   Seminarinhalte:

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes Berühren und bei indirektem Berühren
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung
  • Grundlagen „Erste Hilfe“
  • Fach- und Führungsverantwortung
  • Betriebsspezifische, elektrotechnische Anforderungen
  • Theoretische und praktische Prüfung

SEMINARGEBÜHREN

€ 2.261,00 (inkl. MwSt.)

TRAINER*IN

Keine weiteren Angaben

SONSTIGES

Keine weiteren Angaben

 

KATEGORIE

Technik und Programmierung

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

19.05.2023 - 02.06.2023
08:00 - 15:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 040 63 78 43 50
E-Mail: seminare@t-a-nord.de