Fortbildung für Brandschutzbeauftragte

Seminar-Nr.: 328

Seminarziel: Brandschutzbeauftragte tragen eine hohe Verantwortung für die Sicherheit im Unternehmen und sind verpflichtet, sich regelmäßig über aktuelle Änderungen zu informieren und an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Nur mit aktuellem Fachwissen können Sie sicher handelnd und Brandgefahren zu erkennen und eliminieren. Um die Gültigkeit Ihres Abschlusses zu erhalten, müssen sie innerhalb von drei Jahren eine Fortbildung mit mindestens 16 UE absolvieren. Diese Fortbildung ist anerkannt und verlängert die Gültigkeit Ihrer Qualifikation.   Seminarinhalte:

  • Die aktuellen Vorschriften und Regelwerke
  • Die DGUV Information 205-003 (Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten)
  • ASR A1.3: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnungen
  • ASR A2.2: Maßnahmen gegen Brände
  • Brandschutz allgemein
  • Brandlehre
  • Baulicher Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Brandschutzmanagement
  • Zusammenarbeit mit den Behörden

SEMINARGEBÜHREN

€ 1.011,50 (inkl. MwSt.)

TRAINER*IN

keine Angabe

SONSTIGES

Der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) hat diesen Lehrgang mit 2 Punkten im Bereich Arbeitsschutz und 3 Punkten im Bereich Brandschutz bewertet. Auf Anfrage erstellen wir Ihnen gerne ein schriftliches Inhouse-Angebot mit individuellen Terminierungsmöglichkeiten Ihres Unternehmens.

 

KATEGORIE

Arbeits- und Gesundheitsschutz

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

23.10.2023 - 24.10.2023
08:00 - 15:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 040-63784350
E-Mail: seminare@t-a-nord.de