Gefahrstoffbeauftragter, Fachkunde Gefahrstoffe

Keine weiteren Angaben
Seminar-Nr.: 15922

Durch geänderte rechtliche Rahmenbedingungen (Umstellung der Kennzeichnung auf GHS, Registrierung von Chemikalien unter REACH) steht das Gefahrstoffmanagement vor immer neuen Anforderungen. Die Unternehmensverantwortlichen müssen die mit der Arbeit verbundenen Gefährdungen erfassen und beurteilen. Hierfür kann vom Unternehmen eine fachkundige Person als Gefahrstoffbeauftragter ernannt werden. Er berät die Geschäftsführung, die Fachabteilungen sowie die Mitarbeiter/innen in allen Fragen, die für den Umgang mit Gefahrstoffen bedeutsam sind. Sie erhalten das rechtliche Grundlagenwissen, um die Umsetzung der Vorschriften beim Umgang mit Gefahrstoffen in Ihrem Unternehmen zu gewährleisten und ein integriertes Gefahrstoffmanagement zu etablieren. Sie erhalten das Fachwissen für den Umgang, das Lagern und Entsorgen von Gefahrstoffen. Sie können Gefährdungen erkennen und Risiken beurteilen, mit Sicherheitsdatenblättern arbeiten und wirken präventiv auf den Arbeitsschutz ein. Seminarinhalte: -Chemikalienrecht in Deutschland und in der EU -Gefahrstoffverordnung -Einstufung und Kennzeichnung -Umweltrecht -Gefahrstoffmanagement - Umsetzung in der Praxis

SEMINARGEBÜHREN

€ 1.368,50 (inkl. MwSt.)

TRAINER*IN

Keine weiteren Angaben

SONSTIGES

Keine weiteren Angaben

 

KATEGORIE

Arbeits- und Gesundheitsschutz

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

28.11.2022 - 30.11.2022
09:00 - 16:00

ORT

VERANSTALTENDE

Technische Akademie Nord e.V.

KONTAKT

Inke Reschauer

Telefon: 040 63 78 43 50
E-Mail: seminare@t-a-nord.de