Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

„Worte können Fenster sein oder Mauern!“
Seminar-Nr.: D15a/2023


  • Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation

    - Sehen: Beobachten statt bewerten

    - Fühlen: Gefühle wahrnehmen und

      ausdrücken

    - Bedürfnis: Unsere Bedürfnisse, Werte

      und Erwartungen erkennen und

      akzeptieren

    - Bitte: Wirksam und bewusst bitten, statt

      stur zu fordern

  • Die Macht der Sprache, wie Worte wirken

  • Empathisch zuhören: Was ist Empathie und warum wirkt sie deeskalierend und verbindend. Verständnis für mich und andere

  • Was sind Ihre Bedürfnisse: Bedürfnisinventur: Glaubenssätze, Werte

  • Wie Gefühle entstehen: Gefühle wahrnehmen, Gefühle statt Gedanken formulieren

  • Emotionale Intelligenz

  • Bewusst Ärger vollständig ausdrücken: Auslöser und Ursache unterscheiden, Anti-Ärger-Strategien

  • Bitten statt fordern: Wie können Sie Ihre Bitten so formulieren, dass bei anderen die Bereitschaft steigt, einfühlsam auf Ihre Bedürfnisse zu reagieren

  • Konkrete Konflikt- und Kritikgespräche aus Ihrem Alltag


SEMINARGEBÜHREN

0,00€ zzgl. 0,00€ (19% MwSt)

TRAINER*IN

Grote, Susanne

 

KATEGORIE

Führung und Kommunikation

TRAININGSART

Präsenz-Training

DAUER & UHRZEIT

06.03.2023 - 07.03.2023
06.03.2023 10:00 - 18:00 Uhr
07.03.2023 08:00 - 16:30 Uhr

ORT

VERANSTALTENDE

Tannenfelde Bildungs- und Tagungszentrum

KONTAKT

Diebold, Sigrun

Telefon: 04873/18-19
E-Mail: seminare@tannenfelde.de